The Division

The Division führt sofortige Permabans für Cheater ein

Im MMO The Division wird man als Cheater nun sofort permanent gesperrt.

Keine zweite Chance, keine temporären Sperren. Wer cheatet, der fliegt im MMO The Division.

Schon während der Beta konnte man sehen, dass das Onlinegame anfällig für Cheater war. Man versprach, dass man dies bis zum Release in den Griff bekommen würde, doch selbst jetzt, rund drei Monate nach dem offiziellen Start, ist das Problem noch immer präsent. Bisher wurden Spieler, die beim Cheaten erwischt wurden, für zwei Wochen gesperrt. In machen Fällen auch permanent. Die Entwickler geben an, dass man viel daran gearbeitet habe, Cheater zu erkennen und diese Arbeit hätte dazu geführt, dass man im vergangenen Monat gegen rund 30.000 Accountbesitzer vorgegangen sei. Davon wurden sogar 3.800 Accounts permanent gesperrt.

Nun müsse man aber noch härter gegen Cheater vorgehen. Denn man hätte diejenigen beobachtet, die zwei Wochen gesperrt waren und hätte mitbekommen, wie sie sich nach ihrer Rückkehr ins Spiel verhalten haben. Außerdem hätte man sehr viel Feedback von Spieler zu der Situation erhalten. All dies führt nun dazu, dass man einen sofortigen Permaban einführte. Wer also dabei erwischt wird, wie er cheatet oder eine sogenannte Cheat Engine nutzt, um sich unfaire Vorteile zu verschaffen, der wird ohne Vorwarnung permanent gesperrt. Man hofft, dass dies abschreckend wirkt. Auf diese Weise sollen weniger Spieler cheaten.

Ubisoft ist es sehr wichtig, dass es in The Division fair zugeht. Denn nur so können andere Spaß am Spiel haben. Jeder soll die gleichen Voraussetzungen und Chancen genießen. Der Spielspaß kann in einem Onlinegame durch Cheater und Betrüger getrübt werden und dies möchte Ubisoft minimieren und im besten Fall sogar komplett unterbinden. Der Permaban bei einer ersten Zuwiderhandlung ist hier schonmal ein großer Schritt in diese Richtung. Spieler hoffen, dass dies fruchtet und jetzt weniger betrogen wird.

Share this post

No comments

Add yours